Page 7 - SINCONA Auction 69
P. 7

8. Die Auktionsrechnung ist sofort nach  Erhalt, spätestens aber  Dritter zurückgibt. Der Käufer hat dabei auf eigene Kosten den
              innert  10 Tagen nach Auktionsende  zu  bezahlen. Nach  Ablauf  Nachweis zu erbringen, dass es sich beim Auktionsgut um eine
              der Zahlungsfrist fällt der Käufer automatisch in Zahlungsverzug  Fälschung handelt. Die SINCONA AG kann vom Käufer verlan-
              und der Versteigerer ist berechtigt, Zinsen in der Höhe von 10%  gen, dass dieser auf eigene Kosten Gutachten von zwei unabhän-
              p.a.  zu verlangen. Bei Zahlungsverzug des Käufers oder bei  gigen und in dem Bereich anerkannten Experten einholt, ist aber
              Verweigerung  der Abnahme behält sich der  Versteigerer das  nicht an solche Gutachten gebunden und behält sich das Recht
              Recht vor, entweder gegen den Käufer auf Erfüllung des Vertra-  vor, zusätzlichen Expertenrat auf eigene Kosten einzuholen.
              ges oder auf Ersatz des aus  der Nichterfüllung  entstandenen  14. Bei im Zeitpunkt des Auktionskaufs von Grading Instituten (wie
              Schadens zu klagen oder aber vom Vertrage zurückzutreten.
                                                               z.B. NGC oder PCGS) als echt zertifizierten und in Plastikhaltern
           9. Die Auktionslose werden grundsätzlich erst nach vollständiger  (sog. „Slabs“) eingeschweissten Münzen und Medaillen, entfällt
              Bezahlung der Auktionsrechnung übergeben oder verschickt. Es  jegliche Gewährleistung der Echtheit durch die SINCONA AG
              liegt allein im Ermessen des Versteigerers, Lose gegen Rechnung  im Sinne von obiger Ziff. 13.  Bei Münzen und  Medaillen in
              auszuhändigen. Im Ausland anfallende Abgaben, wie z.B. Zoll-  „Slabs“ wird sodann jegliche Haftung für von den Plastikhaltern
              gebühren und Steuern, sowie die bei einem Versand anfallenden  verdeckte respektive von den Grading Instituten nicht erkannte
              Versandkosten und Versicherungsprämien gehen vollständig zu  und nicht zertifizierte Mängel ausgeschlossen.
              Lasten des Käufers.
                                                            15. Die Ansprüche des Käufers gegen die SINCONA AG in berech-
              Der Versand in die Russische Föderation, in die Ukraine, nach  tigten Fällen von Reklamationen hinsichtlich des Zustandes oder
              Weissrussland und nach Belgien erfolgt ausdrücklich auf eigenes  der Unechtheit des Auktionsgutes beschränken  sich auf die
              Risiko des Empfängers.                           Rückerstattung des vom Käufer gezahlten Kaufpreises und Auf-
                                                               geldes (inkl. allfälliger MWST). Weitergehende oder andere An-
           10. Das  Eigentum des Einlieferers am versteigerten  Auktionsgut  sprüche des Käufers gegen die SINCONA AG oder deren Mitar-
              bleibt bis zur vollständigen Begleichung  der  Auktionsrechnung  beiter sind unter jedwelchem Rechtstitel ausgeschlossen.
              vorbehalten.
                                                            16. Die Namen  der Einlieferer  und Käufer werden grundsätzlich
           11. Die Beachtung ausländischer Zoll- und Devisenvorschriften, etc.  nicht bekanntgegeben. Der Versteigerer ist ermächtigt, alle Rech-
              ist Sache des Käufers. Der Versteigerer lehnt die Verantwortung  te des Einlieferers aus dem Auftragsverhältnis in eigenem Na-
              für allfällige Folgen ausdrücklich ab, die sich aus der Zuwider-  men gegenüber dem Käufer geltend zu machen.
              handlung gegen derartige Bestimmungen ergeben können.
                                                            17. Erfüllungsort und ausschliesslicher Gerichtsstand ist 8001
           12. Die zu  versteigernden Lose werden nach bestem  Wissen und  Zürich, Schweiz. Im Übrigen gelten die kantonalen sowie eidge-
              Gewissen sowie  mit grösster Sorgfalt beschrieben. Die  Bieter  nössischen Gesetze. Die Versteigerung sowie alle mit dieser in
              haben die Möglichkeit, sich über den Zustand der Lose während  Zusammenhang  stehenden Rechtsgeschäfte unterstehen aus-
              der im Katalog angegebenen Besichtigungstage persönlich oder  schliesslich schweizerischem Recht.
              durch einen Vertreter zu informieren.
                                                            18. Sollten eine oder mehrere Bestimmung dieser Versteigerungsbe-
              Begründete Reklamationen hinsichtlich des Zustandes des erstei-  dingungen unwirksam und/oder unvollständig sein oder werden,
              gerten Auktionsgutes müssen bei der SINCONA AG mit einge-  so tritt anstelle der unwirksamen  und/oder  unvollständigen Be-
              schriebenem Brief geltend gemacht werden. Eine  Reklamation  stimmung eine, in ihrer Wirksamkeit der unwirksamen und/oder
              wegen Meinungsverschiedenheiten über  den Erhaltungsgrad ei-  unvollständigen Bestimmung am nächsten kommende, rechtsgül-
              nes Loses wird nicht akzeptiert. Lose, welche mehr als ein Stück  tige  Regelung. Die Unwirksamkeit  und/oder Unvollständigkeit
              beinhalten, sind von jeglicher Reklamation ausgeschlossen.  einer Bestimmung lässt die  Wirksamkeit der anderen Bestim-
              Die SINCONA AG übernimmt keine Gewähr dafür, dass der Er-  mungen unberührt. Soweit die Versteigerungsbedingungen
              haltungsgrad von Losen, die nach dem Auktionskauf einem Gra-  mehrsprachig vorliegen, ist für die Auslegung stets der deutsche
              ding Institut (wie z.B. NGC oder PCGS) übergeben werden, von  Originaltext massgebend.
              diesem analog der Bewertung durch die SINCONA AG zertifi-                     Zürich, im März 2021
              ziert wird.
           13. Die Echtheit der Auktionsgüter wird gewährleistet. Der Gewähr-
              leistungsanspruch wird ausschliesslich dem Käufer eingeräumt
              und darf nicht an Dritte abgetreten werden. Die Geltendmachung
              des Gewährleistungsanspruchs setzt voraus, dass der Käufer ge-
              genüber der SINCONA AG sofort nach Entdeckung des Mangels
              mit eingeschriebenem  Brief  Mängelrüge erhebt und der
              SINCONA AG das gefälschte Auktionsgut im gleichen Zustand,
              wie es ihm  übergeben wurde, und unbelastet von Ansprüchen
   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12